Klima Wetter Reisezeit Sizilien ein Reiseziel

22 10 2015

Sizilien ist schon fast ein Kontinent, die mit über 25.000 Quadratkilometern größte Insel im Mittelmeer verblüfft durch zahlreiche Kontraste:
blühende Zitronenplantagen am Meer und kahle, sonnenverbrannte Berglandschaften, chaotische Metropolen und idyllische Barockstädtchen, hastig hochgezogene Badesiedlungen und einsame Strände.

Klima in Sizilien

  Sizilien hat ein typisches mediterranes Klima, ein heißes, trockenes Klima im Sommer und milde Tage im Winter, mit warmen Frühlings- und Herbsttagen, kennzeichnen das Wetter. Die Temperaturen schwanken je nach Region. An der Küste sind sie etwas milder als im Landesinneren.
Die Regenzeit ist auf den Spätherbst und Winter beschränkt. Die Trockenheit im Sommer wird häufig zum Problem, da durch die extreme Dürre sogar das Leitungswasser knapp werden kann.

Eine weitere Besonderheit ist der Schirokko, ein heißer, trockener oft staubbeladener Wind,
der in den Wüstenregionen Nordafrikas entsteht und von Süden her über die Insel weht. und es ist keine Seltenheit dass die Temperaturen über 40 °C und mehr erreichen. Und das ist unabhaengig von der Jahreszeit

Sehr früh manchmal schon im Februar kündigt sich auf Sizilien der Frühling an. Aus der Sicht der Vegetation ist es die schönste Zeit auf Sizilien. Die ersten Mandelblüten und Gebirgsblumen fangen an sich zu entfalten und das Land ist von sattem Grün umgeben. Die Temperaturen klettern bereits in dem Monat April tagsüber an die 28° Grad. Nachts sinkt jedoch die Temperatur dann wieder ab, und kann sehr kühl werden.
Zu dieser Jahreszeit sind sehr viele Sehenswürdigkeiten, wie die Gärten von Naxos, die griechischen Tempel bei Syrakus oder die Tempel und Anlagen in Agrigento, von einer üppigen Blütenpracht umgeben.
Besucher haben bei diesem Naturschauspiel inmitten dieser monumentalen Bauten und Tempel, das Gefühl in die Antike versetz worden zu sein. Die Monate April und Mai bieten aufgrund der bereits ausgefalteten Vegetation und des noch milden Klimas besondere Eindrücke dar.

Im Sommer in den Monaten von Juni bis September gibt es kaum Regen und so hat das Land mit Trockenheit und kargen Landschaften zu kämpfen. Hinzu kommt die Wasserknappheit, welche sich in manchen Regionen immer mehr zum Problem entwickelt. In vielen Teilen der Insel, wenn die Ernte beendet ist werden die Felder abgebrannt und das ist die Zeit der „Terra brusciata“ verbrannte Erde.

Die Wassertemperatur liegt im Sommer an der Nord- und Südküste konstant bei ca. 25° Grad.

Der milde Herbst kündigt sich auf der Insel ab ca. Mitte Oktober bis Anfang November an.
Viele Besucher und Urlauber nutzen diese Zeit, geprägt von dem sehr milden Klima, noch zum Baden und Tauchen. Das Wetter ist zu dieser Jahreszeit sehr angenehm.

In den Monaten von Mitte September bis Oktober findet die alljährliche Weinernte auf Sizilien statt. Viele Familien die Weingüter besitzen organisieren ihre Ernte noch auf traditionelle Weise und treffen sich um an alten Ritualen festzuhalten und bei der Traubenernte, auch „Vendemmia“ genannt, mitzuhelfen. Man trifft sehr oft auf kleine mit Trauben beladenen Trecker welche sich durch die Straßen in Richtung „Cantina Sociale “ (Genossenschaft) bewegen um dort ihre Trauben zu Most zu verarbeiten. Oft werden die Trauben jedoch bei dem Sizilianer zuhause verarbeitet und zur Gährung in Holzfässer eingelagert, bis aus dem Most einheimischer Wein entsteht.

Winter: Der regenreichste Monat war der November. In diese Zeit sinken die Temperaturen und es wird erheblich kühler. Der Herbst wird von den Sizilianern mit großer Freude erwartet und ist für die Einheimischen eine sehr schöne Zeit, da es wieder regnet und die in den Sommermonaten ausgetrockneten Felder endlich wieder Feuchtigkeit verspüren. Während an den Küsten noch relativ milde Temperaturen zwischen 8 und 15 Grad herrschen, ist es in höheren Lagen und
Hinterland erheblich kühler. Auf einigen Bergen und Hängen wie auf dem Ätna gibt es reichlich Schnee und es gibt die Möglichkeit Ski zu fahren.

In einigen Regionen herrscht aber durchaus noch ein relativ warmes Klima und der Boden gefriert sehr selten. Hier gedeihen selbst im Winter Früchte wie die Kiwi, die in dieser Jahreszeit ihre optimale Reifezeit erreicht. Die Sonne lässt die Früchte in diesen Lagen besonders süß reifen und sehr schmackhaft werden.

Die Zeiten ändern sich allerdings und in den letzten Jahren kann man keine Regeln mehr aufstellen die immer Gültigkeit haben. Wir leben jetzt schon fast 10 Jahre hier in Sizilien und haben November mit 45° Grad erlebt und Februar mit Dauerregen.

Nur eins kann man wohl doch sagen, Frühjahr und Herbst sind die beste Jahreszeiten um diese wunderschöne Insel zu entdecken, allerdings ist Sizilien zu jeder Zeit eine Reise wert.

Ulla und Gino wünschen viel Spaß auf Sizilien
.. buone vacanze in Sicilia !!

Cinquecento Carini Cannoli Sicht von Enna aus Mondello


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: