Wann beginnt die beste Reisezeit für die groesste Insel des Mittelmeeres? Sizilien

15 02 2011

eigentlich immer aber versuchen Sie es doch jetzt, die Temperaturen steigen und tagsuebererreicht das Termomether an geschuetzten Stellen schnell 25Grad. Die Sonne scheint mit sich selbst um die Wette, als ob sie dadurch den Terminplan der Jahreszeiten verschieben koennte…

Sizilien im Fruehling

Sizilien im Fruehling

Die Insel beginnt in sattem Gelb zu leuchten und auch die anderen Blumen haben es eilig, die Knospen zu oeffen
Die Preise zu dieser Jahreszeit sind guenstig und die Insel ist nicht ueberfuellt, trotzdem herrscht schon quirrliges Leben, die
Strassencafés sind voll. Die kulturelle Vielfalt, die Sizilien praegt, Orientalisch anmutende Palaeste neben barocken Kirchen,
byzantinische Kapellen und arabische Gaerten warten darauf entdeckt zu werden.
Auch die Hauptstadt Palermo saniert mit Geldern aus Rom die endlich nicht mehr in dunklen Kanaelen verschwinden,
erstrahlt in neuem Glanz. Laengst kann man wieder ohne Angst bummeln gehen.
Gerade der Februar gehoert im NOrden noch zum tiefsten Winter, deshalb zieht es immer mehr Touristen nach Sizilien im Februar,
nach langer Winterzeit keine Winterklamotten mehr und endlich wieder warmer Sonnenschein, der einem den ganzen Tag ueber begleitet, es ist ein vorgezogener Fruehling und damit schon was Besonderes,
und eben deshalb sollte man diese Besonderheit auch nutzen. Urlaub auf Sizilien im Februar ab in den Fruehlings
Ferienwohnung in Terrasini

Advertisements




Sizilien Strandurlaub frueh buchen billiger reisen

3 02 2009

ein Blick aus dem Fenster, sogar hier in Sizilien ist nicht unbedingt das, was Spass macht. Wir haben in den letzten Wochen reichlich schlecht Wetter abbekommen, und nach einem Tag Hoffnung – strahlend blauer Himmel und 22 Grad – gabs dann gleich die Nacht darauf Regen und heftigen Hagelschlag, und heute nun 22 Grad, sogar noch heute Abend, Scirocco Wuestenwind von Afrika mit soviel Sand in der Luft, dass es wie Nebel ausschaut. Da kann man nur hoffen, dass es bald schoener wird denn hier in Sizilien warten wunderschoene Straende auf alle, die sich fuer einen Sizilienurlaub entschlossen haben, und natuerlich auch auf uns…
Ulla und Gino Terrasini Ferienwohnung
Im Naturpark lo Zingaro am Golf von Castellammare
Hier moechten wir Ihnen einen kleinen Einblick und einen Vorgeschmack geben auf diese Insel die ihren ganz eigenen Charm hat ….
Sizilien mit seiner kontrastreichen Landschaft hat eine Küstenlinie von 1000 km, abwechslungsreich, zum Teil felsig, zwischendurch Buchten, Sandstrände, hügelig, dann weite Ebenen. Der ätna, Etna, mit seinen über 3300 Metern der höchste Vulkan Europas liegt an der Ostküste und ist bis in den Frühsommer schneebedeckt. Die Schneefallgrenze liegt bei 1000Meter.

„Noi siamo arabi“, „Wir sind Araber“, hört man manchmal nicht ganz ohne Stolz, doch in den Adern der Sizilianer fließt auch das Blut von Griechen, Römern, Normannen, Staufern, Franzosen und Spaniern. Wohl kaum anderswo in Europa kam es zu so einer ausgeprägten Vermischung von Kulturen wie hier in Sizilien, Schmelztiegel der Völker…





Naturpark lo Zingaro Sizilien Ferienwohnung Ausflugsziel Urlaubstipp

1 02 2009

Riserva Naturale dello Zingaro    » » Map

Naturpark in Sizilien, Riserva Naturale dello Zingaro, ein etwa 5.5 mal 2.5km großes Gebiet, urwüchsig, wildschöne felsige Berglandschaft mit guten Wandermöglichkeiten zwischen majestätisch aufragenden Kalkbergen und Badebuchten am türkisblauen Meer

Naturpark lo Zingaro
Das Naturreservat Zingaro (ital. Riserva Naturale orientata dello Zingaro) ist ein regionales Naturreservat in der Provinz Trapani im Nordwesten Siziliens.

Als in den 1980er Jahren der Bau einer Autostraße entlang einer der landschaftlich schönsten Küstenstrecken von Castellammare del Golfo bis San Vito lo Capo geplant war, gab es erhebliche Bürgerproteste.

Die Regierung lenkte daraufhin ein und errichtete Zingaro als erstes Naturreservat Siziliens. Das Reservat umfasst 1600 ha und bietet etwa 40 verschiedene Vogelarten Lebensraum. Vor allem Greifvögel wie Falken, Geier und Adler finden hier ideale Lebensbedingungen.

Naturpark lo Zingaro

Heute kann die herrliche Küstenlandschaft auf Wanderwegen erkundet werden. Der einfache, ca. 8 km lange Küstenweg verläuft im ständigen auf und ab zwischen 30-80 m.ü.M. Immer wieder kann man zu sandigen Badebuchten absteigen. Das Meereswasser ist türkisblau und glasklar.

Die Zwergpalme ist das Wahrzeichen des Parkes. Im Frühjar trifft man auf zahreiche Orchideen. Steinzeitliche Grotten und kleine Hirtenhäuser liegen am Wegrand. Eins der Steinhäuser wurde restauriert und dient als Museeum. Hier wird die Fauna und Flora des Parks vorgestellt.

Im oberen Bereich des Zingaro, es können bis zu 900 Meter hohen Berge bestiegen werden, die Landschaft hier ist wesentlich karger. Die kaum begangene Wege lohnen sich schon allein wegen der herrlichen Aussicht.

Den Naturpark lo Zingaro zu besuchen lohnt sich und man sollte sich schon einige Stunden Zeit nehmen und im Sommer Badezeug und auch Verpflegung nicht vergessen. Gutes Schuhzeug ist angesagt …….mehr Bilder





Taormina in Sizilien Urlaub Reisen Geniessen

23 01 2009

In den Hinterhöfen sprießen Zitronen- und Orangenbäume, der ganze Ort schaut aufs Wasser, und in der Ferne erhebt sich der Vulkan Ätna als beeindruckende Kulisse: Taormina im Nordosten Siziliens liegt auf einem Felsen hoch über dem Ionischen Meer.

Bekannt wurde Taormina, dessen Geschichte bis in die Bronzezeit zurückreicht, durch den deutschen Baron Wilhelm von Gloeden, der 1878 nach Sizilien kam. Er fotografierte halb nackte Jünglinge, die er in antiken Motiven arrangierte. Diese sorgten für Begeisterung, und es setzte ein Besucherstrom ein, der bis heute nicht abgeebbt ist.

Die heutigen jungen Männer sind in der Regel angezogen und fahren auf Motorrollern durch die engen Gassen der auf einem 200 Meter hohen Felsen gelegenen, 10 000 Einwohner zählenden Gemeinde. Taorminas Stadtbild ist wie jenes der meisten anderen Orte an Siziliens Küste geprägt vom Stell-dich-ein der Kulturen: Phönizier, Griechen, Römer, Byzantiner, Normannen und Spanier gehören zu den Völkern, die das Mittelmeer-Eiland in den vergangenen 3000 Jahren heimgesucht haben. So ist denn auch das berühmte Teatro Greco von Taormina keine griechische Bühne, sondern eigentlich ein römisches Bauwerk. Die Römer bauten es im zweiten Jahrhundert vor Christus an die Stelle eines kleineren griechischen Theaters.

Auf dem Corso Umberto I treffen sich die Besucher aus dem Theater dann wieder. Wer sich in eines der Cafés entlang der Flaniermeile setzt, sollte vor der Bestellung nach den Preisen fragen. Sonst ist die Überraschung groß angesichts einer Rechnung von 15,60 Euro für zwei Stückchen Kuchen und zwei Espressi, die hier Cafe heißen – auch wenn einem der Kellner beim Eintritt ins Lokal charmant den Regenschirm abnimmt. Etwa auf halber Höhe des Corso Umberto I liegt die Piazza IX. Aprile. Das belebte Plätzchen wird gesäumt von der Kirche S. Giuseppe, der Stadtbibliothek und dem Stadttor. Gleich in der Nähe befindet sich auch die „Wunderbar“, wo schon zahlreiche Stars und Sternchen ihren Kaffee eingenommen haben sollen. ……… 
Bilder von Taormina
Urlaub in Sizilien





Alcantara Schlucht Sizilien

12 12 2008
Alcantara Schlucht

Alcantara Schlucht

Bizarre Formation aus (meist sechseckigen) Basaltkristallen von etwa einem halben bis einem Meter Durchmesser und mehreren Metern Länge am Nordfuß des Ätna, durch die sich der Fluß gefressen hat. Schmaler Steig am Flußufer. Al-Cantara ist arabisch und bedeutet «Brücke», weil früher eine Römerbrücke die Schlucht überspannte.

Die Gole dell’Alcantara sind Schluchten am Fluss Alcantara auf Sizilien. Sie sind bis zu 20 m tief und 4-5 m breit und haben sich über tausende Jahre in das Lavagestein des nahen Ätna gefressen.

Das Lavagestein ist auch eines der charakteristischsten Merkmale der Schluchten. Das Gestein der Wände besteht aus basaltischer Lava, die siliziumarm und reich an Eisen, Magnesium und Kalzium ist. Ein sich langsam erkaltender Lavastrom ermöglichte schließlich die prismischen, fünf- und sechseckigen Formen. Diese Gesteinsformationen bildeten zusammen mit der Erosion des Wassers über tausende Jahre die charakteristischen basaltischen Säulen der Schluchten.

Die Schluchten befinden sich an der Staatsstraße 185 zwischen Taormina/Giardini Naxos und Randazzo, kurz vor Francavilla di Sicilia. Quelle: wikipedia.org

Reise durch Sizilien

Tip:
Zur Hauptferienzeit und an Wochenenden kein reines Vergnügen: man trampelt sich dann gegenseitig auf den Füßen herum. Der offizielle Zugang zur Schlucht ist kostenpflichtig und über einen Aufzug geregelt – Halsabschneidertum in seiner reinsten Form! Aber wir wissen Abhilfe, und zwar in Gestalt eines verschwiegenen Schleichpfades auf der linken Seite, markiert durch die Gemeinde selbst, der 200 m hinter dem offiziellen Eingang seinen Anfang nimmt. Auf ihm schlüpfen wir problemlos zum Nulltarif und incognito in die Schlucht hinein. Badezeug nicht vergessen! Die am Zugang zur eindrucksvollen Schlucht ausgegebenen Stiefel kann man sich getrost schenken; sind die nämlich erst mal voll Wasser gelaufen, kommt man kaum noch vom Fleck und an ein Klettern über die rutschigen Felsen – die einzelnen Lavaschichten sind noch gut zu erkennen – ist nicht mehr zu denken. Da ziehen wir lieber gleich unser Badezeug an und schlüpfen in die hoffentlich mitgebrachten Plastiklatschen. Den Fotoapparat möglichst draußen lassen, ebenso alle anderen nässeempfindlichen Sachen (Ausweise, Geldbeutel). Oder aber selbige gut im Auge behalten, was gar nicht so einfach ist. Zu bestimmten Zeiten im Jahr sind nur wenige Meter in der Schlucht begehbar und das Wasser ist eiskalt.

Wer diesen natürlichen Graben im Basaltgestein von der anderen Seite aus erkunden möchte, kann einen erst kürzlich geschaffenen Zugang vom gegenüberliegenden Ufer des Flusses benutzen. Von Taormina aus den offiziellen Eingang zur Schlucht hinter sich lassen und in Richtung Francavilla drei bis vier Kilometer weiterfahren. Im Weiler Garra die Straße verlassen, den Fluß überqueren, hinter dem Lebensmittelgeschäft links abbiegen und dann zurück zum rechten Ufer des Flusses, wo eine schmale Straße bis zu einem ungepflasterten Parkplatz führt. Eine mächtige Eiche überragt ihn, und er ist von einem grünen Gitterzaun eingefaßt. Hier wurde eine Art Aussichtsterrasse gebaut, von der aus man einen Blick in die Tiefe und den strudelnden Fluß wagen kann.





Colors of Sicily, Sizilien im Herbst

14 11 2008

Colors of Sicily, nachdem die Wolken sich verzogen hatten war es noch ein wunderschoener Tag am Strand von Terrasini im Oktober
Sizilien ist zu jeder Zeit eine Reise wert





eine Ferienwohnung in Sizilien muss nicht viel kosten

18 09 2008
Terrasini Ferien in einer Ferienwohnung

Terrasini Ferien in einer Ferienwohnung

Wer einen Urlaub in Sizilien in einer Ferienwohnung verbringen möchte, kann entsprechende Angebote leicht finden. Dies wird von vielen Reiseveranstaltern und –büros angeboten. Offerten für Ferien in Sizilien in einer Ferienwohnung kann man aber auch im Internet oder in der Tageszeitung finden, hier inserieren oft vor allem private Anbieter.

Sizilien liegt im Mittelmeer und ist politisch zu Italien zu zählen. Jedoch ist Sizilien autonom und unabhängig. Sizilien ist vor allem auch für den Vulkan Ätna bekannt. Viele Menschen verbringen auf Sizilien gerne ihren Urlaub, da hier ein angenehmes, mediterranes Klima herrscht. Dies bedeutet, dass auch ich den Frühjahrs- und Herbstmonaten angenehme, milde Temperaturen herrschen.

Viele Touristen entscheiden sich bei einem Urlaub auf Sizilien für eine Ferienwohnung, da dies den Vorteil hat, dass man unabhängig ist. Auch kann man die Insel so auf eigene Faust erkunden. Wer seine Ferien hier verbringt, sollte auf jeden Fall den beiden Städten Palermo und Messina einen Besuch abstatten. Palermo ist die Hauptstadt der Region Sizilien und gleichzeitig die größte Stadt der Insel. Die Stadt beeindruckt mit einer herrlichen Lage in einer Bucht. In Palermo kann man sich aber auch viele schöne Sehenswürdigkeiten anschauen. Die Wahrzeichen Palermos sind der Dom Cattedrale und der Dom von Monreale.

Im Dom Cattedrale kann der Domschatz bestaunt werden. Der Dom von Monreale beeindruckt mit seinen Wänden, die mit unzähligen Goldmossaiken Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament erzählen, und dem Kreuzgang, der durch 200 Doppelsäulen getragen wird. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Archäologische Nationalmuseum, das Fundstücke von der Insel aus vergangenen Epochen ausstellt, sowie der Palazzo die Normanni und die Capella Palatina, geschmückt mit wertvollen Mossaiken.

Eine weitere sehr schöne Stadt auf Sizilien ist Messina, die direkt an der Straße von Messina liegt. Ganz in der Nähe befindet sich der Ätna. Auch in Messina befinden sich viele Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören beispielsweise der im 12. Jahrhundert erbaute Dom sowie die Kirche Santissima Annunziat die Catalani, ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert. Messina ist auch bekannt für seine prachtvollen Brunnen. Hier ist zuvorderst der Quattro Fontane zu nennen, die einst an den vier Ecken der Kreuzung via Cardines errichtet wurden. Heute können nur noch zwei der Brunnen an ihren Original-Plätzen besichtigt werden. Die beiden anderen Brunnen befinden sich heute im Museo Regionale.

wenn Sie Sizilien kennenlernen wollen, kommen Sie doch einfach zu uns
Ferienwohnung Casa Ullaegino in Terrasini