Sizilien Strandurlaub frueh buchen billiger reisen

3 02 2009

ein Blick aus dem Fenster, sogar hier in Sizilien ist nicht unbedingt das, was Spass macht. Wir haben in den letzten Wochen reichlich schlecht Wetter abbekommen, und nach einem Tag Hoffnung – strahlend blauer Himmel und 22 Grad – gabs dann gleich die Nacht darauf Regen und heftigen Hagelschlag, und heute nun 22 Grad, sogar noch heute Abend, Scirocco Wuestenwind von Afrika mit soviel Sand in der Luft, dass es wie Nebel ausschaut. Da kann man nur hoffen, dass es bald schoener wird denn hier in Sizilien warten wunderschoene Straende auf alle, die sich fuer einen Sizilienurlaub entschlossen haben, und natuerlich auch auf uns…
Ulla und Gino Terrasini Ferienwohnung
Im Naturpark lo Zingaro am Golf von Castellammare
Hier moechten wir Ihnen einen kleinen Einblick und einen Vorgeschmack geben auf diese Insel die ihren ganz eigenen Charm hat ….
Sizilien mit seiner kontrastreichen Landschaft hat eine Küstenlinie von 1000 km, abwechslungsreich, zum Teil felsig, zwischendurch Buchten, Sandstrände, hügelig, dann weite Ebenen. Der ätna, Etna, mit seinen über 3300 Metern der höchste Vulkan Europas liegt an der Ostküste und ist bis in den Frühsommer schneebedeckt. Die Schneefallgrenze liegt bei 1000Meter.

„Noi siamo arabi“, „Wir sind Araber“, hört man manchmal nicht ganz ohne Stolz, doch in den Adern der Sizilianer fließt auch das Blut von Griechen, Römern, Normannen, Staufern, Franzosen und Spaniern. Wohl kaum anderswo in Europa kam es zu so einer ausgeprägten Vermischung von Kulturen wie hier in Sizilien, Schmelztiegel der Völker…

Advertisements




Sizilien ein Tag im November Ferienwohnung Terrasini

30 01 2009

Sizilien als Reiseziel

Sizilien die Insel der 100 Gesichter und 1000 Farben

Sizilien ein Tag im November

Sizilien ein Tag im November

 Sie planen Ihren Urlaub in Sizilien? auch der Spaetherbst hat seine schoenen Seiten, eine Jahreszeit mit besonderen Reizen, und die Temperatur ist immer noch warm, sodass man sogar noch baden kann.  erleben Sie Sizilien von seinen schoensten Seiten ………..





Enna das Zentrum Siziliens Ferienwohnung und Urlaubstip

26 01 2009

Die Lage im Mittelpunkt der Insel brachte Enna das Attribut „Nabel Siziliens“ ein und natürlich die Besitzgier diverser Eroberer. Wer die Stadt besaß überwachte ohne Schwierigkeiten das Inselinnere. EnnaDie fantastische Fernsicht begeistert, auch ohne militärische Ambitionen, noch heute. Tief unten erstrecken sich geometrisch sauber abgegrenzte Felder, einzelne Höfe, kleine Wäldchen, und das Netz aus Fernstrassen und Autobahn.

In der Ferne wellt sich schier unendlich die Hügellandschaft Innersiziliens, in den sommerlichen Farben ocker, braun, und gelb; darüber trohnen kleine Bergdörfer auf felsigen Kuppen. Und am Horizont schmaucht der Etna seine Wölckchen. Mit seinen nur 30.000 Einwohnern macht Enna einen weitaus weniger hektischen Eindruck als Caltanissetta – manchmal wirkt es sogar ziemlich verschlafen.





Corleone Ausflugsziele in Sizilien

26 01 2009

eine Stadt in der Provinz Palermo in der Region Sizilien in Italien. Der Name Corleone bedeutet Löwenherz. Das Wappen der Stadt zeigt einen aufrechten Löwen auf rotem Grund.
Corleone hat eine lange antike Vorgeschichte, die bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. reicht. Unter römischer Herrschaft hieß Corleone „Animosa Civitas“. Durch seine strategisch bedeutende Lage auf halber Strecke der Hauptstrasse von Palermo nach Agrigent war Corleone ein wichtiger Stützpunkt für alle Herrscher Siziliens.Corleone
Im 20. Jahrhundert geriet Corleone durch die Machenschaften der Mafia immer wieder in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.

Corleone, Heimat von Paten und Bossen, liegt rund sechzig Kilometer von der Hafenstadt Palermo entfernt. Vor einigen Jahren noch wurde Ausländern dringend abgeraten, den berüchtigten Ort im Landesinneren von Sizilien zu betreten. Fahrzeugreifen wurden zerstochen, Besucher wurden angerempelt und heftig beschimpft. Es war auf den ersten Blick offensichtlich, dass die Corleoneser kein Interesse an ungebetenen Gästen hatten.

Inzwischen haben sich die Verhältnisse gründlich geändert. Corleone kann nunmehr auch von Einzelreisenden gefahrlos besucht werden. Der Ort selbst liegt malerisch. Schon bei der Anfahrt erhebt sich weithin sichtbar in dem kahlen Hügelgelände die 1613 Meter hohe Felsbastion Rocca Busambra. Deren Bergwälder und durch Grotten und Felsspalten zerklüftete Karsthochflächen gelten bis heute als ideales Versteck für manch einen Übeltäter, der auf internationalen Fahndungslisten prangt…………….        Ferienwohnung Casa UllaeginO ganz in der Naehe





Cinisi Sizilien Ferienwohnungen

26 01 2009

Cinisi liegt 33 km westlich von Palermo. Hier wohnen 10.933 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2005), dCinisiie hauptsächlich in der Landwirtschaft und der Industrie arbeiten.

Die Nachbargemeinden sind Carini und Terrasini

Bahnhof von Terrasini und Cinisi Den Bahnhof teilt sich der Ort Cinisi mit Terrasini.

Grössere Bedeutung hat der Ort bisher nur durch den Film – „cento passi“ – die „100 Schritte“ bekommen indem es um den Mafia Boss Gaetano Badalamenti geht. Der Film schildert das Leben des italienischen Politikers und Anti-Mafia-Kämpfers Giuseppe „Peppino“ Impastato.

Impastato war Sohn eines Mafiosos in Cinisi. Schon als Jugendlicher rebellierte er gegen den Vater und die Machenschaften der Mafia. Er schloss sich den Kommunisten an und unterstützte den Widerstand gegen die Enteignung der Bauern, als für den Flughafen Palermo eine weitere Start- und Landebahn geplant wurde. Er organisierte kulturelle Veranstaltungen und gründete einen Radiosender. Über diesen berichtete er von den Vergehen der Mafia und verspottete öffentlich seinen Onkel, einen führenden Mafiaboss. Damit war sein Todesurteil gefällt. Als Impastato 1978 bei den sizilianischen Kommunalwahlen kandidierte, wurde er während des Wahlkampfs von der Mafia ermordet.

Uebrigends ein Film der sehenswert ist. ………………





Cefalù an der Nordkueste Siziliens Urlaub muss nicht teuer sein

25 01 2009

Cefalù  liebstes und einziges Kind für Pauschaltouristen an der Nordküste Siziliens…………
Die Stadt liegt an der Nordküste Siziliens am Fuß der Rocca di Cefalù, eines 270 Meter hohen Kalkfelsens. Die Entfernung nach Palermo Richtung Westen beträgt 70 km, nach Messina Richtung Osten 162 km. Im Hinterland südlich der Stadt erstrecken sich die Ausläufer der Monti Madonie.

Die Einwohner leben in der Hauptsache vom Tourismus und von Dienstleistungen. Weitere Erwerbsquellen sind Landwirtschaft und Fischerei.
Cefalù befindet sich an der Bahnstrecke Palermo – Messina. Die Fahrzeit nach Palermo beträgt 45 Minuten, nach Messina 3 Stunden. Die Autobahn A20 liegt etwa 4 km entfernt. Die entsprechende Anschlussstelle heißt Cefalù-West (Cefalù Ovest).
Die Nachbargemeinden sind Castelbuono, Gratteri, Isnello, Lascari und Pollina………….

 

In der Gegend von Cefalù siedelten schon in prähistorischer Zeit Menschen. Unter griechischer Herrschaft ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. hieß die Stadt Kephaloidion, unter römischer Herrschaft ab 254 v. Chr. Cephaloedium. Beides bedeutet Haupt oder Kopf und bezieht sich auf die Form der Rocca di Cefalù, auf dem die Siedlung ursprünglich lag.
858 wurde die Stadt von den Arabern, 1063 von den Normannen erobert. Unter Roger II. von Sizilien wurde der Stadtkern an den Fuß des Kalkfelsens verlegt und im 12. Jahrhundert erlebte Cefalù seine Blütezeit. In dieser Periode entstand unter anderem der berühmte Dom, der die Stadt heute zu einem bedeutenden Touristenziel auf Sizilien macht.Altstadt. Der Grundriss der Altstadt wurde im 12. Jahrhundert angelegt. Die Mehrzahl der Häuser stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Der Dom San Salvatore an der Piazza Duomo gilt als eines der schönsten Bauwerke aus normannischer Zeit. Er wurde unter dem Patronat von Roger II. ab dem Jahr 1131 erbaut. Die Weihe der Kirche erfolgte erst 1267. Die dreischiffige Säulenbasilika zeigt Stilmerkmale der arabisch-byzantinisch-normannischen Kunst. Im Inneren ist der Dom mit aufwändigen Goldmosaiken ausgestattet. Den Rest des Beitrags lesen »





Ausflugsziele in Sizilien, Catania Fischmarkt

25 01 2009

Catania Fischmarkt

Catania, bunt, aufregend, dynamisch, mit einem Unternehmungsgeist dem die Stadt den Beinamen „Mailand des Südens“ verdankt.
In der Nähe der Piazza Duomo findet täglich außer Sonntags der Lebensmittelmarkt „La Pescheria“ statt.
In den Hallen sowie den umliegenden Straßen findet man alle Köstlichkeiten der italienischen Küche.
Es it fast unmöglich dieses bunte Leben zu beschreiben, denn ein Gang über den Fischmarkt lässt alle unsere Sinne aufleben, es ist nicht nur sehen sondern vor allem auch hören und riechen, es ist ein Erlebnis das man nicht verpassen sollte.der Fischmarkt von Catania
Unterhalb der Fontana dell’Amenano beginnt der Trubel der Fischhändler. Hier bekommt man Gelegenheit das temperamentvolle und lebhafte Leben der Stadt Catania hautnah zu spüren.

Jeden Tag, außer Sonntags, preisen die Händler lauthals im catanesischen Dialekt ihren fangfrischen Fisch bis um die Mittagszeit an. Umgeben von dunklen Gemäuern der alten Palazzi an der Piazza di Benedetto, herrscht zwischen den bunten Ständen ein hektisches Treiben wie auf einem orientalischen Markt.
Lässt man sich Treiben in diesem Spektakel, taucht man ein, in ein Fest der Sinne. Man ist gefangen von der vielfältigen Auswahl an Meeresgetier, dem Geschrei der Verkäufer und dem Geruch des Meeres. Der Fischhandel ist eine ernstzunehmende Angelegenheit und meist den Männern überlassen. Kritisch wird die Ware begutachtet. Ohne Feilschen und lautes Diskutieren wird hier kein Geschäft abgeschlossen.

mehr Photos       Sizilien mein Urlaubsziel