Reisebericht Sizilien Cefalù

22 10 2009

Cefalu

Cefalu

Cefalù
eine wirklich schöne, mittelalterliche Stadt in einer beeindruckenden Naturkulisse . Cefalù wurde nach dem gleichnamigen Kalkfelsen, Rocca di Cefalù , benannt. Dieser liegt direkt hinter dem Ort und überragt alles. Auf dem Felsen liegt übrigens so eine Art Kultstätte , die wohl der römischen Göttin Diana geweiht sein soll. Die Anlage sieht aber schon deutlich älter aus, als man es bei den ollen Römer vermuten möchte. Wer weiß. Dafür ist etwas anderes sicher: der Blick, der sich vom Rocca aus bietet, ist atemberaubend. Da lohnt sich der etwas beschwerliche Aufstieg über die vielen Treppen allemal. ….mehr

Werbeanzeigen




Sizilien Strandurlaub frueh buchen billiger reisen

3 02 2009

ein Blick aus dem Fenster, sogar hier in Sizilien ist nicht unbedingt das, was Spass macht. Wir haben in den letzten Wochen reichlich schlecht Wetter abbekommen, und nach einem Tag Hoffnung – strahlend blauer Himmel und 22 Grad – gabs dann gleich die Nacht darauf Regen und heftigen Hagelschlag, und heute nun 22 Grad, sogar noch heute Abend, Scirocco Wuestenwind von Afrika mit soviel Sand in der Luft, dass es wie Nebel ausschaut. Da kann man nur hoffen, dass es bald schoener wird denn hier in Sizilien warten wunderschoene Straende auf alle, die sich fuer einen Sizilienurlaub entschlossen haben, und natuerlich auch auf uns…
Ulla und Gino Terrasini Ferienwohnung
Im Naturpark lo Zingaro am Golf von Castellammare
Hier moechten wir Ihnen einen kleinen Einblick und einen Vorgeschmack geben auf diese Insel die ihren ganz eigenen Charm hat ….
Sizilien mit seiner kontrastreichen Landschaft hat eine Küstenlinie von 1000 km, abwechslungsreich, zum Teil felsig, zwischendurch Buchten, Sandstrände, hügelig, dann weite Ebenen. Der ätna, Etna, mit seinen über 3300 Metern der höchste Vulkan Europas liegt an der Ostküste und ist bis in den Frühsommer schneebedeckt. Die Schneefallgrenze liegt bei 1000Meter.

„Noi siamo arabi“, „Wir sind Araber“, hört man manchmal nicht ganz ohne Stolz, doch in den Adern der Sizilianer fließt auch das Blut von Griechen, Römern, Normannen, Staufern, Franzosen und Spaniern. Wohl kaum anderswo in Europa kam es zu so einer ausgeprägten Vermischung von Kulturen wie hier in Sizilien, Schmelztiegel der Völker…





Naturpark lo Zingaro Sizilien Ferienwohnung Ausflugsziel Urlaubstipp

1 02 2009

Riserva Naturale dello Zingaro    » » Map

Naturpark in Sizilien, Riserva Naturale dello Zingaro, ein etwa 5.5 mal 2.5km großes Gebiet, urwüchsig, wildschöne felsige Berglandschaft mit guten Wandermöglichkeiten zwischen majestätisch aufragenden Kalkbergen und Badebuchten am türkisblauen Meer

Naturpark lo Zingaro
Das Naturreservat Zingaro (ital. Riserva Naturale orientata dello Zingaro) ist ein regionales Naturreservat in der Provinz Trapani im Nordwesten Siziliens.

Als in den 1980er Jahren der Bau einer Autostraße entlang einer der landschaftlich schönsten Küstenstrecken von Castellammare del Golfo bis San Vito lo Capo geplant war, gab es erhebliche Bürgerproteste.

Die Regierung lenkte daraufhin ein und errichtete Zingaro als erstes Naturreservat Siziliens. Das Reservat umfasst 1600 ha und bietet etwa 40 verschiedene Vogelarten Lebensraum. Vor allem Greifvögel wie Falken, Geier und Adler finden hier ideale Lebensbedingungen.

Naturpark lo Zingaro

Heute kann die herrliche Küstenlandschaft auf Wanderwegen erkundet werden. Der einfache, ca. 8 km lange Küstenweg verläuft im ständigen auf und ab zwischen 30-80 m.ü.M. Immer wieder kann man zu sandigen Badebuchten absteigen. Das Meereswasser ist türkisblau und glasklar.

Die Zwergpalme ist das Wahrzeichen des Parkes. Im Frühjar trifft man auf zahreiche Orchideen. Steinzeitliche Grotten und kleine Hirtenhäuser liegen am Wegrand. Eins der Steinhäuser wurde restauriert und dient als Museeum. Hier wird die Fauna und Flora des Parks vorgestellt.

Im oberen Bereich des Zingaro, es können bis zu 900 Meter hohen Berge bestiegen werden, die Landschaft hier ist wesentlich karger. Die kaum begangene Wege lohnen sich schon allein wegen der herrlichen Aussicht.

Den Naturpark lo Zingaro zu besuchen lohnt sich und man sollte sich schon einige Stunden Zeit nehmen und im Sommer Badezeug und auch Verpflegung nicht vergessen. Gutes Schuhzeug ist angesagt …….mehr Bilder





Sizilien ein Tag im November Ferienwohnung Terrasini

30 01 2009

Sizilien als Reiseziel

Sizilien die Insel der 100 Gesichter und 1000 Farben

Sizilien ein Tag im November

Sizilien ein Tag im November

 Sie planen Ihren Urlaub in Sizilien? auch der Spaetherbst hat seine schoenen Seiten, eine Jahreszeit mit besonderen Reizen, und die Temperatur ist immer noch warm, sodass man sogar noch baden kann.  erleben Sie Sizilien von seinen schoensten Seiten ………..





Cefalù an der Nordkueste Siziliens Urlaub muss nicht teuer sein

25 01 2009

Cefalù  liebstes und einziges Kind für Pauschaltouristen an der Nordküste Siziliens…………
Die Stadt liegt an der Nordküste Siziliens am Fuß der Rocca di Cefalù, eines 270 Meter hohen Kalkfelsens. Die Entfernung nach Palermo Richtung Westen beträgt 70 km, nach Messina Richtung Osten 162 km. Im Hinterland südlich der Stadt erstrecken sich die Ausläufer der Monti Madonie.

Die Einwohner leben in der Hauptsache vom Tourismus und von Dienstleistungen. Weitere Erwerbsquellen sind Landwirtschaft und Fischerei.
Cefalù befindet sich an der Bahnstrecke Palermo – Messina. Die Fahrzeit nach Palermo beträgt 45 Minuten, nach Messina 3 Stunden. Die Autobahn A20 liegt etwa 4 km entfernt. Die entsprechende Anschlussstelle heißt Cefalù-West (Cefalù Ovest).
Die Nachbargemeinden sind Castelbuono, Gratteri, Isnello, Lascari und Pollina………….

 

In der Gegend von Cefalù siedelten schon in prähistorischer Zeit Menschen. Unter griechischer Herrschaft ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. hieß die Stadt Kephaloidion, unter römischer Herrschaft ab 254 v. Chr. Cephaloedium. Beides bedeutet Haupt oder Kopf und bezieht sich auf die Form der Rocca di Cefalù, auf dem die Siedlung ursprünglich lag.
858 wurde die Stadt von den Arabern, 1063 von den Normannen erobert. Unter Roger II. von Sizilien wurde der Stadtkern an den Fuß des Kalkfelsens verlegt und im 12. Jahrhundert erlebte Cefalù seine Blütezeit. In dieser Periode entstand unter anderem der berühmte Dom, der die Stadt heute zu einem bedeutenden Touristenziel auf Sizilien macht.Altstadt. Der Grundriss der Altstadt wurde im 12. Jahrhundert angelegt. Die Mehrzahl der Häuser stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Der Dom San Salvatore an der Piazza Duomo gilt als eines der schönsten Bauwerke aus normannischer Zeit. Er wurde unter dem Patronat von Roger II. ab dem Jahr 1131 erbaut. Die Weihe der Kirche erfolgte erst 1267. Die dreischiffige Säulenbasilika zeigt Stilmerkmale der arabisch-byzantinisch-normannischen Kunst. Im Inneren ist der Dom mit aufwändigen Goldmosaiken ausgestattet. Den Rest des Beitrags lesen »





Alcamo Sizilien

12 12 2008
Alcamo

Alcamo

…eine bedeutende Landarbeiterstadt auf einer Anhöhe inmitten von Weingärten. Der Ortsname ist auf vielen Wein-Flaschenetiketten zu finden.
Diese von den Arabern gegründete Stadt war zwischen dem 11. und 19. Jh. im Besitz verschiedener Adelsfamilien (Peralta, Chiaramonte und Ventimiglia). Längs des corso VI Aprile, der schönen sich durch die ganze Stadt ziehenden StraBe, liegen elegante Gebäude und zahlreiche heilige Bauwerke. Den Rest des Beitrags lesen »





Terrasini im September, Urlaub in Sizilien

18 09 2008